Menü

Der Entertainer

Biografie

Unterhaltung kann man nicht lernen. Entertainment schon gar nicht.

Sketche, Witze, Kalauer lassen sich auswendig lernen, Stimme und Gestik können geschult werden, doch nur Persönlichkeit und eigene Authentizität überzeugen. Clowns tun sich leichter, sie agieren hinter einer Maske.

Entertainer hingegen, die so gut wie immer sich selbst spielen, müssen dazu geboren sein auf einer Bühne zu stehen und ihre Aufgabe darin sehen, Menschen eine schöne, unterhaltsame Zeit zu bescheren. 
Der, in Seefeld geborene, Sänger und Entertainer kann bereits auf eine aufregende Karriere zurückblicken. Schon als Jugendlicher gestaltete Gregor Glanz eigene Musikprogramme als Alleinunterhalter für die Gäste der Pension seiner Eltern. Sein großer Wunsch war Entertainer zu werden. Doch seine Eltern wollten, dass er zuerst in die Lehre geht. Er lernte Koch, aber außerhalb der Küche interessierte ihn nichts anderes als seine Musik. 
Über eine Annonce stieß Gregor Glanz zu der Band "Ozon", die Musikgruppe von Alfred Eberhartinger Junior. Sie war für ihn das Sprungbrett in das Rock-Genre, dabei konnte er schon früh seine große Wandelbarkeit unter Beweis stellen.

Der entscheidende Schritt zum heutigen Entertainer führte für Gregor über Elvis Presley. "Es war die Stimme, die mich schon sehr früh beeindruckte" erzählt Gregor. Er trat bei einem Elvis-Imitatoren-Wettbewerb auf, ganz bewusst ohne Kostüm, und holte sich, nur aufgrund seiner unverwechselbaren Stimme, den 1. Platz. Von diesem Zeitpunkt an ging es mit seiner Karriere steil bergauf.

Gregor Glanz zählt heute zu den wenigen Entertainern, die durch Show-Talent ihre großartige Stimme u‚nd ihre Vielseitigkeit einen Abend zur musikalischen Sternstunde werden lassen. Da ist dieser Funke, der sofort überspringt, wenn er zu singen beginnt. Dabei bedient er kein Klischee und kommt - bei allem Traditionsbewusstsein - nie von der Spur ab. Big Band-Sound, Schlager, Chanson, Pop - Gregor Glanz ist beinahe grenzenlos in seiner Wandelbarkeit.